Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Berlin

Details
Teilen
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Berlin

Das Bundespresse- und Informationsamt in Berlin dekliniert alle Aspekte des Bauens im Bestand, denn Häuser aus drei Jahrhunderten finden sich in dem Ensemble: ein Neubau, das Presse- und Besucherzentrum mit TV-Studio, Cafeteria und Bibliothek bietet bis zu 2000 Besuchern Platz, ein Plattenbau , der heute in einem leuchtenden Orange erstrahlt, ein komplett rekonstruierter Kopfbaub der Markthalle aus dem 19. Jahrhundert und das zur Spree orientierte, ehemalige Postscheckamt Berlin Mitte aus dem 20. Jahrhundert. Die heterogenen Gebäude werden über einen 120m langen gläsernen Riegel verbunden und funktional erschlossen.

Bauherr: Bundesrepublik Deutschland vertreten durch BMVBW durch das BBR
BGF: 43.000 m²
BRI: 207.320 m³
Wettbewerb: 12/1995, 1. Preis
Fertigstellung: 2001
Fotograf: Friedemann Steinhausen, Stephan Klonk, Frank Springer

Auszeichnungen: 2. Bundesdeutscher Architekturpreis Putz, 2. Preis

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8 Bild 9