Aktuell

02 | 02 | 2018

Universitätsklinikum rechts der Isar an Nutzer übergeben

In diesem Monat geht das neue OP-Zentrum Nord des Universitätsklinikums rechts der Isar in Betrieb. Am 26. Februar wird die erste Operation in einem der modernsten OP-Zentren Europas durchgeführt werden können. Die Klinikerweiterung wurde im Auftrag des Freistaats Bayern vertreten durch das Staatliche Bauamt München 2 geplant. Neben acht neuen Operationssälen, genutzt von Urologie, Neuro- und der Gefäßchirurgie, werden im neuen Gebäude auch die Gefäßchirurgie selbst mit Poliklinik und Bettenstation sowie eine interdisziplinäre Intensivstation ihre Heimat finden. Der 4-geschossige Erweiterungsbau mit einer Fläche von über 10.000 Quadratmetern schließt als vierter Flügel an das bestehende Neuro-Kopf-Zentrum an und setzt die bestehende Kammstruktur fort. Damit bekommt das gesamte Gebäude einen neuen, großzügigen Eingang mit Freitreppe von der Ismaninger Straße aus. Über den leicht erhöhten Vorplatz werden künftig Patienten, Besucher und Mitarbeiter das nördliche Zentrum des Klinikums betreten.

Voriges