Aktuell

26 | 08 | 2019

3. Preis bei Büroneubauwettbewerb in Berlin

Der Entwurf von KSP Jürgen Engel Architekten, Berlin, für einen sechsgeschossigen Büroneubau an der Persiusstraße wurde mit dem 3. Preis ausgezeichnet. Dieser stellt eine Kombination aus Kamm- und Ringstruktur dar. Zweigeschossige Durchgänge leiten die Besucher in die zwei Eingangshöfe entlang der Persius- und Bödikerstraße. Die beiden Torsituationen sorgen ebenso wie die Loggien in den Obergeschossen für eine Auflockerung der langen Fassadenfronten. Zu den Grünflächen im Norden öffnet sich der Baukörper mit einem v-förmigen Einschnitt und folgt der städtebaulichen Ordnung – straßenseitig geschlossen und offen in Richtung der Freiflächen. Zwei Bundtiefen ermöglichen eine flexible Nutzung der Büroflächen: vom Zellen- über das Kombi- bis hin zum Großraumbüro. Prallscheiben, die von Geschoss zu Geschoss versetzt vor den Öffnungsflügeln angeordnet sind, gliedern die transparente Glasfassade.

Voriges